L‘Aberwrach, Perros-Guirec, Guernsey Log 1539 sm

Wir kommen gut voran, wenn auch die Maschine viel läuft, weil der Wind nicht reicht.

Überfahrt Perros-Guirec to Guernsey

Seit Michi zugestiegen ist, haben wir in 4 Tagen über 200 sm gemacht.

In L‘ Aber Wrac’h haben wir sehr gut gegessen im L‘ Ecailler de Aber. Das war eine Empfehlung von Thomas. Vielen Dank – das war ein Highlight. Am nächsten Morgen sind wir im Dunst ausgelaufen und haben auf See gefrühstückt. Die felsige Küste verbreitet ein besondere Atmosphäre.

Wir entscheiden uns an Roscoff vorbei zu laufen und uns eine möglichst östliche Position zu verschaffen. Wir kommen um 18:30 in Perros-Guirec an und ankern vor dem Hafen. Die Visitor Bojen nutzen wir nicht. Hier ist perfekter Ankergrund. Wir haben einen tolle Abend mit kitschiger Stimmung.

Morgens nutzen wir die Norwegische Dusche. 15 Grad kaltes Atlantikwasser.

Für Überfahrt nach Guernsey haben wir perfekten Wind. Unsere Position haben wir optimal gewählt und der Wetterbericht ist genau eingetreten. Wir machen die gut 50 sm in weniger als 8 Stunden. Guernsey ist rappelvoll.

Wir wollen nun nach Alderney und dann nach Cherbourg. Dann hangeln wir uns an der Küste der Normandie Richtung Calais. Diese Küste haben wir auf dem Hinweg ausgelassen, weil wir auf der englischen Seite des Kanals gefahren sind.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s