Tourdaten

Und hier zum Abschluss noch mal ein paar Daten. Die Tour dauerte gut 12 Wochen oder genau 84 Tage. Gestartet sind wir am 19.5.19 in Burgstaaken und da sind wir auch am 9.8.19 wieder angekommen. Während wir für die Anreise in die Bretagne 7 Wochen brauchten, benötigten wir für die Rückreise nur 3 Wochen. Hafentage: […]

Weiterlesen Tourdaten

Rolling Home …

Wer einmal bei 7 Windstärken aus West in die Elbmündung eingelaufen ist, der weiß warum es Rolling Home heißt. Das war nicht wirklich unangenehm aber die Zubereitung eines 3 Gänge Menü ist eben auch nicht möglich. Wir sind wieder früh unterwegs gewesen und hatten bei verlassen des Dovetiefs nahezu Hochwasser und sind dann mit ablaufenden […]

Weiterlesen Rolling Home …

Scheveningen und Ijmuiden Log 1950 sm

Wir verlassen Roompotsluis um 9:30 Uhr in Richtung Hoek van Holland. Hier erwartet uns wieder reger Schiffsverkehr. Wir passieren wieder den Small Craft Channel und melden uns bei Maasmond Control an. 2 mal erhalten wir Anweisungen zum Ausweichen, bzw. Kurshalten. Alles immer schwer zu verstehen, aber eigentlich ergibt sich das immer auch aus der Situation. […]

Weiterlesen Scheveningen und Ijmuiden Log 1950 sm

Roompotsluis 31.7.19 Log 1875 sm

Trotz Forecast von 30 kn Wind beschliessen wir Oostende zu verlassen. Der Ort war einfach zu trostlos. Zunächst haben wir ganz moderate Bedingungen. Wir setzen das Großsegel mit 1. Reff im Hafen und gehen auf Kurs. Schon nimmt der Wind von 16 auf 25 kn zu. Wir rauschen durch die See mit achterlichem Wind. Vor […]

Weiterlesen Roompotsluis 31.7.19 Log 1875 sm

Oostende Log 1835 sm Di. 30.7.10

Wie geplant verlassen wir Boulogne am 30.7.19 um7:30 – ca 3 Stunden vor HW Dover. Zunächst haben wir mäßigen Wind aus Süd bis zum Cap Gris und leichten Strom gegen uns. Die Sonne scheint. Dann frischt der Wind mächtig auf wir müssen das Großsegel reffen. Dünkirchen erreichen wir schon gegen Mittag. Kurz hinter Dünkirchen zieht […]

Weiterlesen Oostende Log 1835 sm Di. 30.7.10

Boulogne-sur-Mer 1777 sm

Mal wieder ein Tag fast nur unter Motor, aber es gibt eine wirklich gute Nachricht. Erstens gibt es ordentlich Wind in den nächsten Tagen und zweitens stellen wir jetzt auch fest, was uns gestern in Dieppe ein Holländer erzählte. Nämlich dass der ostgehende Strom hier länger steht als der westgehende. Heute hatten wir 8 Stunden […]

Weiterlesen Boulogne-sur-Mer 1777 sm

Alderney – endlich mal wieder Nebel

Wir hatten eine sehr komische Überfahrt von Guernsey nach Alderney. Bei feinstem Wetter brechen wir um 9:30 Uhr in St. Peter Port auf. Nach kurzer Zeit zieht heftiger Seenebel auf und die Sicht geht unter 50m. Gleichzeitig schläft der Wind ein. Also muß der Volvo mal wieder ran. Glücklicherweise funktioniert das ipad weiterhin einwandfrei in […]

Weiterlesen Alderney – endlich mal wieder Nebel

Die Rückreise beginnt!l

Concarneau ist der Ausgangspunkt für unsere Rückreise. Von hier aus sind es ca. 1.200 sm bis nach Hause. Es war ja eigentlich so nicht geplant. Eine Rückreise für die Carusa sollte es gar nicht geben. Aber irgendwie hat sich es nicht „richtig“ angefühlt das Schiff alleine zurück zu lassen. Und als das Wetter uns dazu […]

Weiterlesen Die Rückreise beginnt!l

Golf du Morbihan und Vannes

Eigentlich wollte ich ja mal eine Pause einlegen, aber der Golf von Morbihan und die Stadt Vannes verdienen es unbedingt erwähnt zu werden. Neben Concarneau und den Glénans ist das ein echtes Highlight der Reise. Wir sind gestern von Crouesty in den Golf hinein gefahren. Das ist wieder so eine Passage wo bis zu 9 […]

Weiterlesen Golf du Morbihan und Vannes

Île de Groix Log 1150sm

Das Wetter hat jetzt hier endgültig auf Sommer umgestellt. Wir segeln in Badehose. Es hat sich die für die Südbretagne wohl typische Situation eingestellt, das es Tagsüber schwachwindig ist und dann gegen Abend auffrischt, um dann die Nacht durch zu pusten. Wir bekommen im Port Tudy einen der letzten Plätze im Hafen. Ansonsten wären wir […]

Weiterlesen Île de Groix Log 1150sm

Brest Log 1023 sm Mo. 24.6.19

Hallo Opa wir sind da! Hier hat mein Opa zum Ende des WW2 als Barkassenkomandant gedient. Als Fischer mit dem nötigen Patent hatte er die Aufgabe die Marinesoldaten zu ihren Schiffen zu transportieren, die wahrscheinlich in der Rade du Brest vor Anker lagen. Damit hatte er glücklicherweise ein fast zivilen „Job“. Auch heute noch ist […]

Weiterlesen Brest Log 1023 sm Mo. 24.6.19

L‘Aber Wrac‘h Log 980sm

Warum ist es eigentlich hier so lange hell? Die Sonne geht hier später unter als in Niendorf, aber sie geht deutlich später auf. D.h. der Tag ist zwar insgesamt kürzer, aber es ist abends länger hell, als bei uns zu Hause. In Oslo geht die Sonne noch später unter und auch viel früher auf. In […]

Weiterlesen L‘Aber Wrac‘h Log 980sm

Roscoff Log 950sm 23.6.19

Wir legen bei Sonne und günstigem Ostwind ab. Unter Segeln geht es Richtung Roscoff. Wieder ein Hafen in dem viele bekannte französische Segler ihre Heimat haben. Unter anderem der Vendée Globe Gewinner 2017 Armel Le Cléac’h. Wir kommen gut voran und erreichen die Bucht von Morlaix um 15:30 Uhr. In der Ferne erkennen wir ein […]

Weiterlesen Roscoff Log 950sm 23.6.19

Alderney Log 824 sm 17.6.2019

Das war ein schöner Schlag. Aufbruch um 9:30 in Cherbourg bei Sonnenschein. Anfang schwachwindig, doch dann kommt der Wind und wir können Alderney genau anliegen. Am Cap de la Hague baut sich mächtig Welle auf und wir stampfen uns da durch. Man glaubt das Schiff steht. Fahrt durchs Wasser 4kn – SOG 9,5 kn. Fühlt […]

Weiterlesen Alderney Log 824 sm 17.6.2019

The Needles to Cherbourg Log 799sm

Früh ging es wieder los in Cowes. Wir legten um 6:00 Uhr Ortszeit ab. Bei leichtem aus Nord bis Nordost fuhren wir Richtung The Needles – ein Name wie Donnerhall! Aber wir hatten Nipptide, Strom mit dem Wind und kurz nach Stillwasser. Also Mädchenbedingungen. Aber wir hatten immerhin den Genacker oben, als wir die Needles […]

Weiterlesen The Needles to Cherbourg Log 799sm

Cowes Isle of Wight Log 710sm

Wir sind im Mekka des Segelsports angekommen. Tapfer haben wir uns durch den Regen gekämpft. Es war perfektes Segelwetter, wenn nur der Regen und Kälte nicht wäre. An das frühe Aufstehen haben wir uns ja mittlerweile gewöhnt. Und senile Bettflucht haben wir ja eh schon seit ein paar Jahren. Und so sieht ein Frühstück um […]

Weiterlesen Cowes Isle of Wight Log 710sm

Brighton Log 652sm

Na das war dann doch besseres Wetter, als vorhergesagt. Bei einem Mix aus Sonne und Wolken passieren wir Beachy Head und die Seven Sisters. Brigthon erreichen wir nach 4 1/2 Stunden um 12:30 Uhr. Leider teilweise wieder mit Motorunterstützung. Kurz vor den Visitor Ponton stecken wir kurz im Schlick (NW+2h), kommen aber ohne Probleme wieder […]

Weiterlesen Brighton Log 652sm

Crossing the Eastern English Channel

Das Gebiet zwischen Calais und Dover wird extrem stark befahren und vom Dover Channel Navigation Information Service (CNIS) überwacht. Es heißt also immer brav VHF 11 auf standby zu haben. Die Verkehrstrennungsgebiete sind ja immer besondere Schreckgespenster für uns Segler. In jedem Falle sind sie im rechten Winkel zu passieren. Also möglichst zügig. Wir sind […]

Weiterlesen Crossing the Eastern English Channel

Dunkerque Log 541 sm

Heute am Sonntag, dem 2. Juni 2019 sind wir von Blankenberge nach Dunkerque gesegelt. Das war ein schöner Amwind Kurs mit 15-20kn Wind. Allerdings auch einiges an Strom gegen an. So wurden aus 35sm über Grund 45sm durch das Wasser. Kurz vor Dunkerque dreht der Wind, wie angesagt von SW auf W und sofort sinkt […]

Weiterlesen Dunkerque Log 541 sm

Blankenberge Belgien Log 494sm

Wir haben einen ordentlichen Schlag Richtung Westen gemacht und sind nach 12 Stunden Fahrt – leider nur unter Maschine – in Belgien angekommen (18 Uhr). Trotzdem war es eine schöne Überfahrt bei bestem Sommerwetter. Die Skyline von Blankenberge ist allerdings nicht gerade eine Augenweide. Im Hafen endet gerade das Hafenfest und so sind viele Traditionsschiffe […]

Weiterlesen Blankenberge Belgien Log 494sm

Scheveningen Log 414sm

Heute war mal wieder um 4:45 wecken angesagt. Um kurz nach 5 sind wir bei bedecktem Himmel ausgelaufen und haben uns auf den Kreuzkurs Richtung Scheveningen gemacht. Leider hatten wir südlichen Wind als angesagt und so wurden aus den 26 sm 34sm über Grund und 39 sm durch das Wasser. Vielleicht hat auch unsere Logge […]

Weiterlesen Scheveningen Log 414sm

Ijmuiden Log 375sm

So richtig kommen wir nicht voran. Aber wir sind ja nicht in Eile und haben keinen Termin. Der Weg Richtung Kanal ist in Richtung SW und genau da kommt der Wind her. Und außerdem kommt da auch noch 2mal am Tag ein ganz erheblicher Strom her. Interessanterweise sagen die Strömungskarten viel weniger Strom an, als […]

Weiterlesen Ijmuiden Log 375sm

Amsterdam LOG: 356 sm

Wir sind in Amsterdam und liegen im Hafen des WSV-Aeolus auf der Nordseite des Ij. Von der Umgebung kein Highlight, aber der Hafenmeister begrüßt uns freundlich und hilft beim Anlegen. Die ersten Informationen werden ausgetauscht. Ach ja, das hatten wir ja ganz vergessen. Heute streiken die öffentlichen Verkehrsbetriebe in Holland und dazu gehören natürlich auch […]

Weiterlesen Amsterdam LOG: 356 sm

Weatherdok Easy TRX3 Repair 27.5.19

Das AIS habe ich neu angeschafft, doch leider haben die bei weatherdok die Buchse für die WiFi Antenne nicht richtig festgeschraubt. Wenn man nun die Antenne anbringt dann dreht sich die Buchse mit und zwangsläufig bricht das Kabel im Inneren ab. Wir hatten daher eigentlich nur direkt neben dem Gerät – also am Navitisch – […]

Weiterlesen Weatherdok Easy TRX3 Repair 27.5.19

Stavoren und Enkhuizen LOG: 327,8

Wir fahren am 26.5. um 10:55 Uhr durch die Prins Hendrikbrug und verlassen Harlingen. Auf dem Weg nach Kornwedderzand haben wir teilweis 3kn Strom gegenan. Da haben wir mal wieder falsch geschätzt. Um 13:00 Uhr schleusen wir in Ijsselmeer. Nun sind wir erstmal wieder unabhängig von der Tide und das Schiff wird im Süßwasser gebadet. […]

Weiterlesen Stavoren und Enkhuizen LOG: 327,8

De Staande Mast Route / Log 261sm

Heute morgen sind wir um 4:45 in Norderney aufgebrochen und bei bei HW -2 über das Schluchter Fahrwasser Richtung Westen. Alles kein Problem. Es war mehr Wasser vorhanden als in den aktuellen Seekarten verzeichnet. Wir hatten fast immer 4m unterm Kiel, das ist fast 1m mehr als angezeigt. Kann man also gut auch mit 2m […]

Weiterlesen De Staande Mast Route / Log 261sm

Leben mit den Gezeiten

So langsam versteht man die Zusammenhänge besser. Eigentlich wollten wir heute mittag nach Borkum laufen, aber der Hafenmeister machte den Vorschlag doch nach Lauwersoog zu laufen, das ist zwar 10-15sm weiter entfernt, aber wenn man die Tide richtig nutzt, ist man schneller da. Wahrscheinlich kommt kein Norderneyer auf die blöde Idee nach Borkum zu fahren. […]

Weiterlesen Leben mit den Gezeiten

Cuxhaven 19.5.19 / Log 110,3 sm

Nachdem wir nicht wie geplant um 8:00 Uhr im Kanal starten konnten, weil die Kanalaufsicht der Sportschifffahrt aufgrund des Nebels keine Auslaufgenehmigung gegeben hat, konnten wir dann nach eine Stunde Wartezeit um 9:00 starten. Im Kanal haben wir jede Menge Decksarbeiten erledigt – das Schiff war noch nie so gut poliert. Ab Mittags hatten wir […]

Weiterlesen Cuxhaven 19.5.19 / Log 110,3 sm

Wir sind unterwegs…

Samstag früh um 7:30 Uhr ist wecken und wieder einmal müssen wir erkennen, dass die Duschen in den Marinas fast immer hakenlose Räume sind. Verdammt noch mal was soll dass? Soll man seine Klamotten einfach auf den nassen Boden werfen? Nein- also klemmt man den ganzen Kram hinter die staubige Heizung. Wir hatten tolle Brötchen […]

Weiterlesen Wir sind unterwegs…

Der Start

Nun ist der Krantermin vereinbart. Am Freitag den 17.5.19 soll die Carusa ins Wasser. Am Samstag früh wollen wir von Burgstaaken nach Kiel aufbrechen. Mit Wind aus NO sind zumindest die Windbedingungen gut vorhergesagt. Das Wetter wird wohl etwas schlechter. Weniger Sonne und ein paar Schauer. Temperaturen aber wohl dann über 15 Grad – immer […]

Weiterlesen Der Start

Update Ende April

Nun haben wir bereits Ende April. Nachdem wir ursprünglich Mitte Mai aufbrechen wollten, haben wir den geplanten Termin auf Anfang Mai vorgezogen. Das Boot ist soweit vorbereitet das es es losgehen könnte. Nun muß nur die Genesung des Skippers noch gut voran schreiten, dann steht dem Start nur noch schlechtes Wetter entgegen. Allerdings wird das […]

Weiterlesen Update Ende April

März

So nun sind wirklich alle wichtigen Dinge besorgt. Die Steuersäule ist auch bereits wieder angebaut. Das AIS ist geliefert und funktioniert soweit man das testen konnte. Eine zusätzliche GPS-Antenne habe ich noch über amazon besorgt, damit man das Gerät flexibel einbauen kann. Also auch an einem Ort, wo die interne Antenne vielleicht keinen Empfang mehr […]

Weiterlesen März

Update Februar

Mittlerweile sind fast alle Anschaffungen gemacht, die für die Reise nötig sind. Das AIS von weatherdock mit SOTDMA-fähigkeit wird erst Ende Februar lieferbar sein, aber ich wollte dann gleich das neueste Modell haben, da es auch nicht viel teuerer ist als das Vorgänger Modell ist. Ein paar neue Schwimmwesten müssen noch an Bord und der […]

Weiterlesen Update Februar

MCMurdo G8

Die Epirb ist nun programmiert aus GB wieder zurück. Jetzt muss sie nur noch registriert werden. Ursprünglich kam die ja unprogrammiert aus England. Das war ein Fehler von MarineSuperStore, den sie aber anstandslos korrigiert haben. Den Laden kann man wirklich empfehlen. Hoffentlich bleibt die Bestellmöglichkeit auch nach dem BREXIT noch möglich. Trotz der hohen Versandkosten […]

Weiterlesen MCMurdo G8

Die Planung

Bisher sind wir auf der Ostsee unterwegs gewesen. D.h. von der Lübecker Bucht bis hoch nach Stockholm oder Oslo. So haben wir in den letzten Jahren jährlich ca. 1000 bis 1500 Seemeilen zurück gelegt. Nun wollen wir mal was neues probieren und über den NOK in die Nordsee und von da weiter durch den Englischen […]

Weiterlesen Die Planung